Wie verläuft eine psychotherapeutische Behandlung und wie lange dauert sie in der Regel?

Eine psychotherapeutische Behandlung kann man in folgende Phasen einteilen: Kennenlernen – Probesitzungen – Arbeitsphase je nach Thema in mehreren Schritten – Abschluß.

Außer den auf eine Langzeitbehandlung angelegten psychoanalytischen Therapieverfahren sind die meisten anderen Therapieformen je nach Erkrankungs- oder Problembild auf Größenordnungen von 10 bis 50 Stunden orientiert. Das bedeutet in der Regel für den Patienten, daß nach 10 Stunden Therapie, die bis dahin keine Erleichterung gebracht haben, die Therapieform und / oder der Therapeut hinterfragt werden sollte.